Verhalten

4 Verhaltensweisen, die Ihren Erfolg ganz sicher sabotieren

4 Verhaltensweisen, die Ihren Erfolg ganz sicher sabotieren

Wenn wir durch das Leben gehen, erhalten wir etliche Botschaften von unseren Mitmenschen und Medien, die uns sagen, dass wir nicht in Ordnung sind, wie wir sind.  Wenn wir diese Aussagen dann auch annehmen, konzentrieren wir uns auf unsere eigenen Unvollkommenheiten. Dabei sind wir Wesen, die selbst in unserer Unvollkommenheit „perfekt“ sind.⁠ Aber wir erkennen das nicht und sind zu uns selbst sehr kritisch. Beginnen Sie damit, Maßnahmen zu ergreifen, um Ihre Träume zu verwirklichen und erfolgreich zu sein. Indem Sie Ihren Träumen folgen und strahlen, tragen Sie zu einer besseren Welt bei.⁠

Wie emotional intelligente Menschen mit schwierigen Menschen umgehen

Wie emotional intelligente Menschen mit schwierigen Menschen umgehen

Freunde kann man sich aussuchen, Kollegen meistens nicht. Wenn sie dann noch Besserwisser, Sturköpfe, Psychopathen als Kollegen haben, wird es kompliziert. Denn schwierige Menschen sind schwierig einzuschätzen, schwierig im Verhalten und schwierig im Umgang. Kaum berechenbar werden sie von jetzt auf gleich laut, bösartig oder launisch und reizen unsere Geduld bis aufs Äußerste. Was also tun?

6 Anzeichen, dass Sie es mit einem emotionalen Manipulator zu tun haben

6 Anzeichen, dass Sie es mit einem emotionalen Manipulator zu tun haben

„Wenn du nicht brav bist, dann …!“. Kennen Sie diesen Satz vielleicht noch aus Ihrer eigenen Kindheit? Solche Formen der psychischen Erpressung treten immer wieder auf, auch in der Arbeitswelt. Emotionale Manipulatoren können Ihre Persönlichkeit unterminieren und Ihr Denken schnell in Frage stellen. Denken Sie aber stets daran: Niemand kann Sie ohne Ihre Zustimmung und Ihre eigene Mitarbeit manipulieren.

So durchbrechen Sie die Gewohnheitsschleife in kürzester Zeit

So durchbrechen Sie die Gewohnheitsschleife in kürzester Zeit

Vielleicht beginnen Sie Ihren Tag mit einer Tasse heißen Kaffee. Oder Sie wickeln Ihre Haare ständig um die Finger, wenn Sie tief in Gedanken versunken sind. Nehmen Sie sich kurz Zeit und denken Sie nach, was Sie unbewusst immer wieder tun. Wie hat sich diese Gewohnheit entwickelt? Möchten Sie sie beibehalten oder doch lieber damit aufhören? Und was am wichtigsten ist, wie wirkt sich das auf Ihr Leben aus?