Kennen Sie den größten Nachteil von Plan B?

Worin auch immer Ihr Ehrgeiz liegt - die Möglichkeit zu scheitern ist immer gegeben: Sie könnten den Job nicht bekommen, Ihre Idee könnte abgelehnt werden, das Projekt könnte schieflaufen. Dieses Wissen ist nicht angenehm und daher ist es logisch, einen Plan B als Gegenmittel zu entwickeln.

Dabei ist “das einzige, was wir zu fürchten haben, die Furcht selbst" (Franklin Roosevelt). Das, was uns in den meisten Fällen fehlt, ist nicht die Substanz. Vielmehr ist es eine namenlose, blinde Angst, die unsere Anstrengungen lähmt. Das Erstellen eines Plan Bs ist der beste Beweis dafür: Mit dem Entwickeln eines alternativen Plans geben Sie Autonomie und Kontrolle ab und bringen Ihre Entschlossenheit gefährlich ins Wanken. Wenn Sie sich aber voll und ganz in ein neues Vorhaben einlassen, können Sie gar nichts bereuen - selbst im Falle des Scheiterns. Denn alleine die dahinterliegende Leidenschaft und der Willen, wird das Beste aus Ihnen herausholen. Und selbst wenn das nicht reicht, werden Sie dennoch mit Erfahrungen reich belohnt.

Plan B ist auch mit wesentlich mehr Kosten als Nutzen verbunden. Das belegt eine Studie: Das Durchdenken des alternativen Plans führt automatisch dazu, dass wir weniger motiviert sind. Wenn Sie nun einen Plan B im Hinterkopf entwickeln, könnten Sie unbeabsichtigt diesen starken Anreiz verlieren. Sie bewerten dadurch den ursprünglichen Plan anders und verringern so Ihre Bereitschaft, dieses Ziel mit vollem Herzen zu verfolgen.

Mit einem Plan B geben Sie sich selbst mehr oder minder die Erlaubnis - wenn nicht sogar das Go - zu scheitern. Denn wir Menschen glauben einzig dem, was uns unsere innere Stimme ständig über uns selbst, die Welt und unser Können sagt. Wenn Sie aber an das denken, was Sie erreichen wollen, konzentrieren Sie sich automatisch auf Ihre vorhandenen Fähigkeiten und Ihr Know-how.

Wenn Sie sich das nächste Mal Sorgen machen, dass Sie keinen Plan B haben, beantworten Sie sich ehrlich die Frage: Wollen Sie einfach einen Plan B, weil Plan A zu riskant ist? Sie können jederzeit Ihren Plan A anpassen, wenn es notwendig sein sollte. Aber achten Sie dabei auf selbstsabotierenden Überzeugungen und Selbstgespräche. Ein erfolgreiches Ergebnis tritt letztlich nur dann auf, wenn Sie den Erfolg bewusst anvisieren und Ihrem Herzen folgen.

// Declare an Array of months