Das ist der beste Weg, um wirklich effizient mit Konflikten umzugehen

In jedem Bereich unseres Lebens, in dem wir es mit Menschen zu tun haben, kommt es früher oder später zu Konflikten. Sie können nun versuchen, diese zu vermeiden, aber die Konflikte werden Sie finden - ob Sie wollen oder nicht. Den Kopf in den Sand zu stecken und zu hoffen, dass der Konflikt an Ihnen vorbeizieht, wird mit ziemlicher Sicherheit nicht funktionieren. Vielmehr wird die Situation eskalieren, wenn Sie nicht proaktiv handeln.

Es liegt in der menschlichen Natur, dass es immer wieder Konflikte geben wird. Vielmehr ist die Frage, wie Sie mit Konflikten effektiv umgehen. Denn für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit eines Unternehmens ist es unerlässlich, Konflikte zu akzeptieren und sie zu lösen.

Was verursacht Konflikte?

Auf den ersten Blick sind die Gründe für Konflikte unterschiedliche Meinungen, versteckte Agenden, Machtkämpfe, Ego, Neid, Spannungen - oder auch, dass jemand einfach einen schlechten Tag hat. Die eigentliche Ursache aber ist immer eine schlechte Kommunikation oder die Unfähigkeit, die Emotionen zu kontrollieren.

Die folgenden Tipps helfen, Konflikte am Arbeitsplatz effektiver zu handhaben:

1. Begegnen Sie Konflikten direkt

Sie können Konflikte nicht immer verhindern. Aber Sie können proaktiv und gezielt eingreifen, wenn sich Konflikte anbahnen. Je schneller Sie reagieren, desto wahrscheinlicher minimieren Sie die Probleme, die auftreten werden. Das Erkennen und Verstehen natürlicher Spannungen hilft, unnötige Konflikte zu vermeiden.

2. Verstehen Sie die Position des anderen

Bemühen Sie sich zuerst den anderen zu verstehen, bevor Sie selbst verstanden werden wollen. Wenn Sie versuchen, Recht zu haben, und Sie sich nicht für die Sichtweise der anderen Person interessieren, wird es zu keiner guten Lösung kommen. Nur weil Sie eine Situation auf eine Weise sehen, bedeutet das nicht, dass andere es genauso sehen wie Sie. Wenn Sie Konflikte aus der Perspektive des anderen verstehen, können Sie viel eher die eigentliche Ziele und Motive erkennen.

3. Atmen Sie tief durch

Wenn wir herausfinden, dass jemand anderer etwas getan hat, das uns schmerzt oder ärgert, können wir schnell zu einem feuerspähenden Drachen mutieren. Obwohl dies eine verständliche emotionale Reaktion ist, hilft es nicht, dass Sie Ihre Bedürfnisse respektvoll kommunizieren können. Atmen Sie tief ein und aus und überlegen Sie sich bewusst, was Sie eigentlich sagen und erreichen möchten. Erst dann suchen Sie das Gespräch. Denken Sie vorab auch an etwas Positives, das Sie an dieser Person mögen. Das hilft Ihnen, konstruktiver in das Gespräch zu gehen und offener für eine Lösung zu sein.

4. Verwenden Sie Ich-Aussagen

Beginnend mit „Ich fühle mich“ statt „Du bist“ lenken Sie den Fokus mehr auf Ihre Gefühle, Erfahrungen und Bedürfnisse als auf das, was mit dem anderen nicht stimmt. Wenn Sie zum Beispiel sagen: "Ich fühle mich nicht ernst genommen, wenn du mich im Meeting dauernd unterbrichst.", werden Sie mehr erreichen als bei den Worten "Du hörst dich am liebsten immer nur selbst reden und hörst nie anderen zu."

5. Bleiben Sie spezifisch

Wenn Sie sich beschweren, sprechen Sie über den aktuellen Vorfall. Vermeiden Sie es, auf vergangene Schwierigkeiten oder generelle Charakterisierungen hinzuweisen und lassen Sie Wörter wie "immer" und "nie" weg. Indem Sie mit Dingen umgehen, wie sie auftreten, können Sie die Intensität des Problems begrenzen und einen besseren Ansatz wählen.

6. Bleiben Sie respektvoll

Denken Sie daran, Ihr Gegenüber immer so zu behandeln, dass er oder sie sich geschätzt fühlt. Wenn wir uns verletzt fühlen, vergessen wir gerne die Dinge, die wir an anderen schätzen oder mögen. Dieser Tunnelblick macht es leicht, andere zu verletzen. Das bedeutet nicht, dass Sie Konflikte oder Problem ignorieren oder Bedenken niemals äußern sollten, aber Respektlosigkeit ist niemals eine gute (oder hilfreiche) Strategie. Denken Sie daran: Es geht nicht darum zu siegen, sondern eine gute, gesunde und langfristige (Arbeits-)Beziehung zu führen.

Unterm Strich

In praktisch jedem Konflikt verbirgt sich das Potenzial für enorme Lehr- / Lernmöglichkeit. Bei Unstimmigkeiten besteht immer ein Potenzial für Wachstum und Entwicklung. Unterschiedliche Positionen, die richtig angesprochen werden, können Innovation und Lernen auf eine Weise anregen, die Sie sich vorab meistens nicht vorstellen können.

Ich bin davon überzeugt, dass eine Lösung bei Konflikten immer dann gefunden werden kann, wenn der Wunsch besteht, dies zu tun. Kompromisse zu suchen, Empathie aufzubauen, Gemeinsamkeiten zu finden, aktiver Zuhörer zu sein und zahlreiche andere Ansätze helfen immer dabei, Konflikte zu lösen und gute Beziehungen aufzubauen, wenn der zugrunde liegende Wunsch stark genug ist.

// Declare an Array of months