Problemlösung

DT24: Der Unterschied zwischen Kundenbedürfnis und Kundenwunsch

DT24: Der Unterschied zwischen Kundenbedürfnis und Kundenwunsch

Kunden haben oft Wünsche, deren Erfüllung nicht immer das eigentliche Problem lösen oder einen Bedarf decken. Während die eigenen Wünsche den Menschen bewusst sind, sind Bedürfnisse meist in unserem Unterbewusstsein besser versteckt. Offene Fragen offenbaren, was sich hinter einem Wunsch versteckt. Was tun, wenn wir das Bedürfnis erahnen, das allerdings am Wunsch vorbeigeht?

DT22: Berufsbild Innovationsmanager

DT22: Berufsbild Innovationsmanager

Wachsender Wettbewerb, hoher Konkurrenzdruck – und die innovativen Ideen zur Weiterentwicklung des Unternehmens fehlen oder schlagen fehl. Hier kommt der Innovationsmanager zum Einsatz. Dieser kümmert sich um Planung, Umsetzung und um die Beobachtung neuer Ideen und Produkte der Firma für den potenziellen Markt. Wie das Berufsbild des Innovationsmanagers aussieht, welche Aufgabenfelder dieser abdeckt und was notwendig ist, um selbst Innovationsmanager zu werden…

 

DT17: Von Sprechdenkern und Denksprechern

DT17: Von Sprechdenkern und Denksprechern

In Gruppen gibt es viele unterschiedliche Typologien und Vorlieben. Neben den extra- und introvertierten Menschen, gibt es zum Beispiel auch noch die Gruppe der Sprechdenker bzw. der Denksprecher. Zu wissen, in welche Gruppe man selber gehört und wie man das erkennt, sorgt oft für den einen oder anderen „Aha-Moment“.

 

DT15: Mythos linke und rechte Gehirnhälfte

DT15: Mythos linke und rechte Gehirnhälfte

Wissenschaftlichen Erkenntnissen nach basiert das Konzept des rechten und linken Denkbereichs auf einem Missverständnis. Seit langer Zeit weiß man aus vielfältigen Beobachtungen und Experimenten, dass die Aufgaben und Funktionen des Gehirns eine räumliche Spezialisierung haben. Einige Funktionen oder Teilfunktionen des Gehirns werden bevorzugt in einer der beiden Gehirnhälften ausgeführt.

DT08: Die 5 Warum-Methode

DT08: Die 5 Warum-Methode

Vor allem zur Fehlerbehebungen, Qualitätsverbesserung und Problemlösungen von einfachen oder mittelschweren Probleme eignet sich die 5-Warum bzw. 5 Whys Technik hervorragend. Dank der Frage Warum kommen Sie schnell zur Wurzel des Problems.

 

// Declare an Array of months