Beobachten

DT118: Das erste Treffen mit dem Design-Thinking-Team

DT118: Das erste Treffen mit dem Design-Thinking-Team

Gerade am Anfang eines neuen Design-Thinking-Projekts gibt es viele Dinge, die es zu beachten gibt. Ein ganz wesentlicher Bauchstein ist es, für eine gute Stimmung in dem neu zusammengesetzten Team zu sorgen. Gerade das erste Treffen bildet dazu einen wichtigen Grundstein.

DT117: Wie Sie Kundenbedürfnisse und -erwartungen identifizieren

DT117: Wie Sie Kundenbedürfnisse und -erwartungen identifizieren

Im Grunde basiert der Erfolg eines jeden Unternehmens darauf, dass es mit den Produkten oder Services die wirklichen Kundenbedürfnisse erkennt und befriedigt. Oder zumindest den Alltag des Kunden erleichtert. Aber das ist gar nicht so einfach, wie gesagt oder gar gedacht. Denn dazu müsste der Kunde wissen, was er eigentlich wirklich braucht und was er will.

DT53 Tipps und Tricks für das empathische Interview

DT53 Tipps und Tricks für das empathische Interview

Echte Begegnungen sind für unsere Arbeit unglaublich wichtig, weil genau die uns ermöglichen, Empathie zu entwickeln, die wir brauchen, um für spezifische Nutzer entwerfen zu können. Empathie ist wichtig, um tiefe Einsichten aufzudecken und letztlich neue, innovative Produkte und Dienstleistungen zu schaffen.

 

DT50 Warnung vor Design Thinking

DT50 Warnung vor Design Thinking

Sobald Unternehmen sich selbst als Experten auf einem bestimmten Gebiet wahrnehmen, haben sie die Tendenz, in eine bestimmte Richtung zu denken. Ein Entkommen ist dann oft nur mithilfe externer Partner möglich, da sie eine andere Außenwahrnehmung haben. Der Glaube, dass das Unternehmen als Experten immer die richtigen Antworten kennt, muss bewusst hinterfragt werden. Denn wenn die Antworten nicht auf die aktuelle Realität passt, muss die Kluft zwischen dem, was real ist und dem, was wir glauben, überwunden werden.

 

DT49 Technik: Get out of the house

DT49 Technik: Get out of the house

Die Wahrheit ist oft offensichtlich und doch verdeckt: Je häufiger ein Kunde positiven Kontakt mit einem Anbieter erlebt, desto stabiler und ertragreicher ist die Beziehung. Wenn eine Beobachtung nun ergibt, dass der Kunde kaum mehr einen solchen positiven Kontakt erlebt, sollten sofort die Alarmglocken schrillen. Get out of the House hilft dabei, schnell und einfach diese wichtigen Beobachtungen zu machen.

// Declare an Array of months