Einsatz

Besprechungsfolklore: Arbeiten Sie schon oder labern Sie noch?

Besprechungsfolklore: Arbeiten Sie schon oder labern Sie noch?

In meiner Design Thinking Beratung starten wir immer mit einem Kick-off Meeting. Das ist notwendig, um die Erwartungshaltungen abzuklopfen und die verschiedenen Stimmen zu Wort kommen zu lassen. Dabei ist die richtige Vorbereitung das A und O. Denn ist ein Meeting schlecht oder gar nicht geplant, kann das nicht nur demotivierend, sondern vor allem sehr teuer werden. Auch bei internen Meetings: Haben Sie schon mal geistig überschlagen, wie viel die einzelnen Stundensätze in Summe ausmachen? Was könnten Sie oder die anderen in der Zwischenzeit effektiveres machen?

Ist Design Thinking wirklich die Lösung von allem?

Ist Design Thinking wirklich die Lösung von allem?

Unternehmen, die wachsen, finden sich bei Innovationen schnell zwischen konventionellen und neueren Ansätze wieder. Während die traditionelle Strategie eine genaue Analyse und kritisches Denken erfordert, lebt Design Thinking vom „Learning by Doing“ Prinzip. Ich bin der Überzeugung, dass der wahre Schlüssel zwischen diesen beiden Ansätzen zu finden ist.

5 Gründe für Design Thinking in Ihrem Unternehmen

5 Gründe für Design Thinking in Ihrem Unternehmen

Innovation als Erfolgs- und wettbewerbsentscheidender Faktor für Unternehmen gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Doch neue Ideen fallen leider nicht einfach so vom Himmel. Design Thinking ermöglicht, konzertiert und zuverlässig innovative Ideen zu generieren. Warum Unternehmen aber sonst noch Design Thinking einsetzen sollten, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Gemeinsames Verständnis als Basis für Erfolg

Gemeinsames Verständnis als Basis für Erfolg

Die Wahrnehmung der Menschen ist nie ein und dieselbe. Wir alle betrachten die Welt aus ganz verschiedenen Blickwinkeln: Je nach Erfahrungen, Einstellungen und Gefühlslagen. Um den Kunden aber wirklich Nutzen anbieten zu können, brauchen wir ein Verständnis von seiner oder ihrer Lebenssituation, den Herausforderungen, von denen er oder sie steht, von der Motivation, die ihn oder sie antreibt. Der erste Schritt im Design Thinking lautet deswegen immer: Bauen Sie ein gemeinsames Verständnis auf!

Warum Sie unbedingt Ihren Umgang mit Fehlern überdenken sollten

Warum Sie unbedingt Ihren Umgang mit Fehlern überdenken sollten

Haben Sie sich auch schon gefragt, was es mit der Forderung nach einer Fehlerkultur auf sich hat? Natürlich sollte die Zahl der Fehler nicht zunehmen. In keinem Unternehmen - schon gar nicht in Krankenhäusern! Aber der Umgang mit Fehlern sollte menschlicher werden. Sonst ist eine wirkliche Lernkurve nicht sehr wahrscheinlich.

6 Rollen in Gruppen, die Sie unbedingt kennen müssen

6 Rollen in Gruppen, die Sie unbedingt kennen müssen

„Gemeinsam sind wir unausstehlich!“ Leider könnte diese Aussage auf einige Teams zutreffen, deren Aufgabe ist, gemeinsam in einer Gruppe an vertrackten Problemen zu arbeiten. Plötzlich ist der sonst freundliche Kollege beinahe übertrieben höflich, wobei er scheinbar seine Gesprächspartner nach Wichtigkeit und Nützlichkeit einstuft. Mit Außenstehenden wird auf kühle und distanzierte Weise kommuniziert, angepasst an die vorherrschende Gruppennorm. Der Grund für diesen beängstigend Wandel ist aber keine plötzlich auftretende Schizophrenie, sondern schlicht und ergreifend Probleme in gruppendynamischen Prozessen.

Wie Kinder dank Design Thinking zu Karfiol-Liebhaber mutieren

Wie Kinder dank Design Thinking zu Karfiol-Liebhaber mutieren

Angesichts der Fülle, des Angebots und unserer eigenen Bequemlichkeit ist es kein Wunder, dass es Menschen Probleme haben, die notwendigen Nährstoffe zu bekommen geschweige denn ihren Appetit zu kontrollieren. Wieso sollten Kinder dann von sich aus den Teller mit dem Karfiol der Tüte Chips vorziehen? Die Erwachsenen dienen nicht als das beste Vorbild…

Lernen von den innovativsten Unternehmen

Lernen von den innovativsten Unternehmen

Die Boston Consulting Group hat auch für das Jahr 2014 eine Studie über die innovativsten Unternehmen der Welt veröffentlicht. Dabei stand nicht nur die Frage im Vordergrund, wer die innovativsten Unternehmen der Welt sind, sondern auch, was diese so einfallsreich macht und worin sie sich von anderen Unternehmen unterscheiden.

10 Tipps für eine erfolgreiche Design Thinking Moderation

10 Tipps für eine erfolgreiche Design Thinking Moderation

Gerade im Design Thinking ist neben dem Raum und der Methode vor allem das Team der wichtigste Erfolgsfaktor für das Gelingen. Doch was sich nach spannenden Diskussionen, Meinungsaustausch und Ideenfindung anhört, ist das Ergebnis einer guten Moderation. Neben der produktiven Atmosphäre und dem Einsatz der passenden Methoden, sollte der Moderator vor allem die Zeit im Auge behalten. Gut, dass es dazu ein paar Tipps gibt ;)

Raumgestaltung: Aufgeräumt und aufgemöbelt

Raumgestaltung: Aufgeräumt und aufgemöbelt

Die meisten von uns kehren mindestens 5 Tage in der Woche an ihren Arbeitsplatz zurück. Dort treffen sie Menschen, mit denen sie mehr Zeit als mit der eigenen Familie verbringen. Manches Mal auch mehr Zeit als mit den eigenen Kindern. Der eigene Arbeitsplatz soll uns stolz machen, anregend sein und motivieren. Viel zu oft macht er aber krank und wir tauschen zwangsweise lediglich unsere Zeit gegen Geld ein. Was läuft dabei verkehrt?

Death by meeting

Death by meeting

Kennen Sie auch diese Tage, die schwach anfangen und dann stark nachlassen? Meistens sind sie vollgestopft mit Meetings. Wie Kaugummis ziehen sich diese in die Länge. Der normale Büroalltagswahnsinn sieht statistisch so aus: Wir verbringen jede Woche rund 19 Stunden in Meetings. Sowohl Manager als auch Angestellte vereinbaren pro Woche durchschnittlich 7 Besprechungen mit ca. 7 Personen. Pro Meeting sitzen wir wiederum ca. 2h45min. zusammen. Zeit zum Umdenken.