9 Morgenroutine-Vorschläge für einen produktiven Start

Je höher ein Ziel gesetzt, desto größer ist die Herausforderung, es in diesem ganzen Alltagsstress zu verfolgen. Um erfolgreich zu sein, müssen Menschen manches Opfer bringen. Zum Beispiel innere Impulse zu unterdrücken oder bewusst zu steuern, wie der Student, der trotz verlockendem Kinoangebot sich doch lieber für die Prüfung vorbereitet. Aber auch jede Entscheidung, die wir treffen müssen, kostet uns Selbstkontrolle und Energie. Dabei brauchen wir diese Fähigkeit, um erfolgreicher zu sein, stabilere soziale Beziehungen einzugehen und bei besserer körperlicher und psychischer Gesundheit zu bleiben.

Nun fanden Forscher heraus, dass Selbstkontrolle eng mit dem eigenen Energielevel verbunden ist und beides begrenzte Ressourcen sind. Kein Wunder also, dass es im Laufe des Tages immer schwieriger wird, Ablenkungen zu widerstehen. Je mehr uns die Müdigkeit übermannt, desto schwieriger werden Aufgaben und desto mehr sinkt die Stimmung auf den Tiefpunkt. Genau diese Müdigkeit ist es, die Ihre Produktivität mindert.

Ein Trick besteht nun darin, diesen Schwung am Anfang des Tages zu nutzen und gleich die herausfordernden Arbeiten zu erledigen. Denn Sie sind viel effizienter, wenn Sie sich am wohlsten und wachsten fühlen. Mit ein paar Tricks können Sie auch die morgendliche Energie gezielt aufbauen und so Ihre Selbstkontrolle und Ihr Energielevel den ganzen Tag auf höchstem Niveau halten.

1. Starten Sie Ihren Tag mit Bewegung

Menschen, die während des Arbeitstages trainieren, haben mehr Energie und eine positivere Einstellung. Beides sind Fähigkeiten, die beide entscheidend sind, Dinge zu erledigen. So zeigt eine Studie, dass nur 10 Minuten Bewegung am Tag reichen, um einen Neurotransmitter freizusetzen, der das Gehirn beruhigt und der Kontrolle über Impulse schafft. Morgens zu trainieren, hilft dabei, die Selbstbeherrschung und das Energielevel gleich am Anfang des Tages zu verbessern.

2. Trinken Sie gleich nach dem Aufstehen Zitronenwasser

Das Trinken von Zitronenwasser nach dem Aufwachen erhöht angeblich das körperliche und geistige Wohlbefinden und steigert Ihr Energieniveau. Denn das Zitronenwasser verbessert die Nährstoffaufnahme im Magen. Trinken Sie dafür zunächst auf nüchternen Magen ein Glas Wasser mit etwas Zitronensaft und warten Sie dann 20 bis 25 Minuten, bevor Sie etwas essen. Zitronen sind voll mit Nährstoffen wie Kalium, Vitamin C und Antioxidantien. Aber Achtung: Trinken Sie nicht den puren Zitronensaft, sondern immer nur verdünnt mit Wasser, da sonst die Säure Ihre Zähne angreift.

3. Gönnen Sie sich ein richtiges Frühstück

Menschen, die frühstücken, sind weniger anfällig für Fettleibigkeit, haben einen stabileren Blutzuckerspiegel und sind im Laufe des Tages nicht so hungrig. Wenn das Frühstück auch noch gesunder Natur ist, bekommen Sie gleich noch mehr Energie.

4. Vermeiden Sie den Blick ins Handy bis nach dem Frühstück

Wenn Sie direkt nach dem Aufstehen in die Welt der E-Mails, SMS oder digitalen Nachrichten tauchen, verlieren Sie den Fokus und folgen Geschichten, Bedürfnissen und Wünschen anderer Menschen. Es ist viel gesünder, sich selbst jenen kostbaren ersten Moment des Tages zu widmen. Tun Sie statt zu surfen doch etwas Entspannendes und setzen Sie so einen Impuls für einen ruhigen Tag. Meditieren Sie oder beobachten Sie die Natur - das sind großartige Möglichkeiten, den Tag zu beginnen.

5. Setzen Sie sich Tages-Ziele

Die Forschung zeigt, dass das Erreichen konkreter Ziele mit einem enormen Anstieg des Vertrauens und des Kontrollgefühls korreliert. Aber das gilt nicht nur für langfristige Ziele - auch bei Tageszielen setzen Sie schon viel in Bewegung. Vage Ziele wie "Ich möchte ein paar Interviews machen" helfen Ihnen nicht weiter, weil das Wie und Wann fehlt. Das gleiche Ziel neu formuliert, würde etwa so lauten: "Ich werde heute zwei Interviews mit den Stakeholdern X und Y führen und ein drittes für kommende Woche telefonisch vereinbaren." So haben Sie ein konkretes Ziel vor Augen und einen Weg, wie Sie es auch erreichen werden.

6. Starten Sie mit der Arbeit, die die meiste Konzentration erfordert

Starten Sie am Morgen mit etwas, das ein hohes Maß an Konzentration erfordert oder etwas, das Sie nicht tun möchten - und erledigen Sie es ohne viel Grübelei. Versuchen Sie diese Dinge zu tun, noch bevor Sie Ihre E-Mails öffnen. Sobald Sie in Ihr Postfach schauen, sind Sie abgelenkt und die Versuchung, die Dinge aufzuschieben, ist sehr verlockend.

7. Organisieren und säubern Sie Ihren Arbeitsbereich

Eine Studie der Princeton University fand heraus, dass Menschen, die an einem sauberen Arbeitsplatz arbeiten, fokussierter und zielstrebiger als andere sind. Eine ordentliche Umgebung führt dazu, dass Menschen automatisch mehr Selbstkontrolle aufbringen. Um also möglichst sparsam mit der Selbstkontrolle umzugehen, schaffen Sie sich eine ordentliche Umgebung.

8. Lernen Sie nein zu sagen

Nein ist ein kraftvolles Wort, das Ihnen viel Energie, Zeit und Nerven spart. Meiden Sie Sätze wie "Ich glaube nicht, dass ich das machen kann" oder "Ich bin mir nicht sicher." Sagen Sie gleich Nein zu einer Verpflichtung, die einfach nicht passt oder zeitlich ungelegen kommt und fokussieren Sie sich auf die bestehenden Aufgaben. Dadurch sind Sie erfolgreicher, können Ihren Verstand neu sortieren und sogar Stress, Burnout und Depressionen vermeiden. Das ist auch das Fazit einer Studie: Nein zu sagen danken Ihnen sowohl Ihre Stimmung als auch Ihre Produktivität.

9. Datieren Sie Ihre To-Do-Liste und überwachen Sie Ihre Erfolge

To-Do-Listen sind für manche Menschen von enormer Unterstützung, um sicherzustellen, dass sie nichts vergessen. Aber die Nutzung alleine, ist nur die halbe Miete. Sie brauchen auch eine Vorstellung darüber, wie viel Zeit Sie für die einzelnen Tasks wirklich einrechnen sollten. Denn eine typische To-Do-Liste sagt Ihnen nur, wie viele Dinge Sie tun möchten, nicht aber, dass Ihr Arbeitstag begrenzt ist. Zeiten zuzuweisen ist die beste Möglichkeit, um auf einen Blick zu erkennen, was wirklich machbar ist und wo Sie Ihre Prioritäten setzen sollten.

Fazit

Routine kosten keine Selbstkontrolle und weniger Energie und helfen Ihnen noch dazu, die eigene Selbstkontrolle zu stärken. Entwickeln Sie für die für Sie passende Routine, um von Anfang an einen guten Start in einen erfolgreichen Tag hinzulegen. Der Trick besteht darin, bewusst und fokussiert in den Morgen zu gehen und zu verstehen, dass diese Stunden wertvoll sind und mit einer gewissen Demut behandelt werden sollten.