4 Dinge, die erfolgreiche Menschen anders machen

Ich liebe meine Arbeit, weil sie so abwechslungsreich ist. Jeder Design-Thinking-Workshop, jedes Innovations-Projekt ist immer ganz anders - egal, wie ähnlich die Fragestellungen oder die Ausgangslage zu sein scheint. Denn das, was sich immer unterscheidet, sind die Menschen und ihre Erfahrungen, mit denen ich arbeite. Und trotzdem gibt es nicht selten auch frappante Überschneidungen. Wie z.B. beim Thema Erfolg.

Was trennt erfolgreiche Menschen von weniger erfolgreichen? Wann immer ich diese Frage in die Runde werfe, bekomme ich Aussagen, die mehr nach Ausreden klingen, warum manch einer nicht das schafft, was er oder sie sich vorgenommen hat: den Genen, einer einfacheren Vergangenheit oder dem perfekten Timing.
Ich bin der Überzeugung, dass es weder mit der DNA noch mit der Vergangenheit oder der Menge an Geld, die einem zur Verfügung steht, zu tun hat. Letztlich ist es immer die Art und Weise, wie die Menschen denken und handeln, die sich unterscheidet. Die gute Nachricht: Jeder kann sich erfolgreich denken. Die schlechte: Man muss es auch wollen und bereit sein, Selbstverantwortung zu übernehmen.

Hier 4 Beispiele für erfolgreiche Denkansätze:

1. Erfolgreiche Menschen scheren sich nicht darum, was andere Leute denken.

Wer ständig nur darüber nachdenkt, was andere wohl über einen sagen oder denken, gibt genau diesen Menschen die Macht über sich selbst. Denn diese Fragen führen dazu, dass Sie letztlich das tun, was andere sagen, um Ihnen zu gefallen oder deren Erwartungen auch zu entsprechen. Dadurch geht unnötig viel Energie und Freude an der falschen Stelle verloren. Machen Sie wichtige Entscheidungen niemals von anderen abhängig. Letztlich ist es niemand anderer als Sie selbst, der mit dieser Entscheidung leben muss. Erfolgreiche Menschen setzen auf ihr persönliches Urteilsvermögen ein und lassen sich nicht von anderen beirren.

2. Erfolgreiche Menschen fallen nicht negativen Denken zum Opfer.

Spätestens am Abend im Bett geht es los mit der Grübelei: Was hat der Chef mit der Aussage gemeint? Hat die Kollegin recht und das Projekt kann gar nichts werden? Viele Menschen haben sich einen Katastrophenverstand angezüchtet - und das aus gutem Grund: Der Verstand ist darauf trainiert, aus der Vergangenheit zu lernen, um neue, bedrohliche Situationen zu vermeiden. Nur übertreiben Sie nicht und mutieren Sie vor allem nicht zur Dramaqueen.
Erfolgreiche Menschen nehmen nicht alles ernst, was ihnen so durch den Kopf geht oder andere sagen. Sie können nützliche von unnützen Gedanken unterscheiden. Und sie erwarten nicht, dass jemand anderer für sie einspringt und sie rettet. Übernehmen Sie selbst Verantwortung für Ihre Umstände und Handlungen. Und lassen Sie sich nicht von Menschen entmutigen, die Ihnen versuchen einzureden, dass Sie aus irgendeinem Grund scheitern werden.

3. Erfolgreiche Menschen sind resilient.

Im Leben eines jeden gibt es Hindernisse und Herausforderungen. Letztlich geht es aber darum, was Sie daraus machen und wie Sie sich von Rückschlägen erholen.

Erfolgreiche Menschen nehmen schneller und einfacher von Dingen Abstand, die nicht in der eigenen Kontrolle liegt. Damit meine ich nicht, die Augen zu verschließen, sondern sich auf das zu konzentrieren, das Sie selbst verändern und beeinflussen können. Suchen Sie nach Vorbildern, die in ähnlichen Situationen wie Sie waren und die sich dann aus eigener Kraft herausmanövriert haben.

4. Erfolgreiche Menschen gehen Risiken ein.

Der Mensch liebt von Natur aus sichere und bekannte Situationen und verlässt nur ungern die eigene Komfortzone. Wenn Sie aber niemals in ein Ziel oder in Ihren Glauben investieren und von der Angst vor allerlei Dingen vom Handeln abhalten, werden Sie niemals Erfolg haben. Während Gefahr aus einem realen Moment entsteht, ist Angst nicht mehr als ein Gefühl, das sich aus unseren Vorstellung nährt. Erfolgreiche Menschen wissen, dass sie die Wahl haben, der Angst Platz und Raum zu geben - oder nicht. Fragen Sie sich: „Was ist das Schlimmste, was Ihnen passieren kann, wenn Sie dieses oder jenes machen?"
Erfolgreiche Menschen wissen, dass alles inhärente Risiken birgt. Geld in ein Unternehmen zu pumpen ist ein Risiko. Handeln ist ein Risiko. Innovativ zu sein ist ein Risiko. Aber auch dann, wenn Sie nichts machen und stagnieren, ist das ein Risiko, denn dann bekommen Sie garantiert keine Belohnung. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Ganz einfach.

Zusammenfassend

Was bedeutet für Sie persönlich Erfolg? Wann sind Sie erfolgreich? Bevor Sie mit dem Aufstellen einer Strategie für Ihren persönlichen Erfolg beginnen, überlegen Sie sich unbedingt, was Erfolg für Sie persönlich bedeutet. Denn die Definition von Erfolg ist für jeden Menschen anders. Umso wichtiger ist es, dass Sie für sich selber die passende Bedeutung finden und sich von niemand anderen diktieren lassen, was Erfolg für Sie sein soll.
Apropos: Wenn Sie der Weg zum Erfolg nicht glücklich macht, dann hinterfragen Sie unbedingt als erstes Ihre persönliche Definition.